Donnerstag, 21. August 2014
EnglishDeutschFrançaisEspañolРусскийPortuguêsItalianoTürkçeSvenskaPolish
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

POLITIK - AKTUELL

Rotes Kreuz hofft auf positive Nachrichten von vermisstem Fotoreporter Stenin

Moskau, Russland (Weltexpress). Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) rechnet mit einer alsbaldigen Klärung der Situation um den russischen Fotoreporter Andrej Stenin, der seit dem 5. August in der Ukraine vermisst wird, sagte Laurent Corbaz, der zuständige IKRK-Leiter für Europa und Zenmehr...


Fotostrecke: #freeAndrew - 20.08.2014 17:28
Kamera zukleben: Neue Solidaritätskampagne für Andrej Stenin - 20.08.2014 14:48

Frankreichs Außenminister Fabius: Humanitäre Lage in Ukraine schrecklich

Paris Frankreich (Weltexpress). Der französische Außenminister Laurent Fabius hat die humanitäre Situation in der kriegsgebeutelten Ukraine als schrecklich bezeichnet und sich für eine Beendigung der Kämpfe eingesetzt.mehr...


Kamera zukleben: Neue Solidaritätskampagne für Andrej Stenin

Moskau, Russland (Weltexpress). Die russische Nachrichtenagentur MIA Rossiya Segondya startet eine neue Internetkampagne für die Freilassung ihres Fotoreporters Andrej Stenin, der seit dem 5. August in der kriegsgebeutelten Ukraine vermisst wird. Fotos von Stenin wurden auch im WELTEXPRESS veröffentmehr...

Von:Horst-Udo Schneyder

Rotes Kreuz hofft auf positive Nachrichten von vermisstem Fotoreporter Stenin - 21.08.2014 17:16
Fotostrecke: #freeAndrew - 20.08.2014 17:28

Republik Donezk: Diversanten auf geplanter Route von russischem Hilfskonvoi aktiv

Donezk, Donezker Volksrepublik (Weltexpress). Die Volkswehr der selbsterklärten Donezker Volksrepublik (DVR) verfügt über Angaben, die die Informationen über Aktivitäten mehrerer Diversionsgruppen der ukrainischen Armee auf der geplanten Route des russischen Hilfskonvois in der Ostukraine bestätigenmehr...


Ex-BND-Chef Wiek: Bundesregierung soll Überwachung der Türkei befohlen haben

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Der ehemalige Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), Hans-Georg Wieck, geht nach den eigenen Worten davon aus, dass der Auftrag zum Ausspähen der Türkei direkt von der Bundesregierung gekommen ist, berichtet die „Mitteldeutsche Zeitung“ am Dienstag.mehr...


Merkel will zu den Oligarchen und Faschisten nach Kiew

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Angela Merkel will freiwillig zu den Oligarchen und Faschisten nach Kiew. Der Ukraine-Besuch der deutschen Bundeskanzlerin ist laut dem ukrainischen Außenminister Pawel Klimkin für Samstag, den 23. August, geplant.mehr...

Von:Horst-Udo Schneyder

Krieg in der Ukraine: Faschisten it Verlusten - Rechter Sektor beklagt „schwere Verluste“ bei Kämpfen in Ost-Ukraine

Kiew, Ukraine (Weltexpress). Die ukrainische Nationalistenbewegung „Rechter Sektor“ (RS), die auf der Seite der regulären "alten" Armee gegen bewaffnete Regierungsgegner im Osten des Landes kämpft, erleidet bei den andauernden Gefechten nach eigenen Angaben schwere Verluste. Während die "alte" ukraimehr...

Von:Horst-Udo Schneyder

Cameron: Großbritannien will Kurden mit Waffen helfen

London, GB (Weltexpress). Großbritannien hat laut Premier David Cameron nicht vor, Truppen in den Irak zu entsenden, will aber Waffen an Kurden liefern.mehr...


Wie lange noch will die EU den USA hinterherdackeln?

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Washington nutzt den Ukraine-Konflikt zu eigenen Zwecken, während die Europäische Union es gehörig unterstützt, schreibt die WirtschaftsWoche. Es ist jetzt aber höchste Zeit für Realpolitik und Suche nach Kompromissen mit Russland.mehr...


Zum Treffen der Außenminister Russlands, Deutschlands, Frankreichs und Kiews zum Krieg in der Ukraine

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Das war mal wieder nix. Mehr wurde aber auch nicht erwartet. Die Außenminister Russlands, Deutschlands, Frankreichs und der Mann aus Kiew von der Putschregierung trafen sich am Sonntag in Berlin. Bei einem Verhältnis von 3:1 kann das auch nichts werden, den die USAmehr...

Von:Horst-Udo Schneyder

Moskau dementiert: Keine Militärkolonne in Ukraine vorgedrungen

Moskau, Russland (Weltexpress). Das Verteidigungsministerium in Moskau hat die Berichte, dass eine Militärkolonne aus Russland über die Grenze in die Ukraine vorgedrungen und dort zerschlagen worden sei, als „Phantasien“ zurückgewiesen.mehr...

Von:HUS

Russischer Hilfskonvoi vor ukrainischer Grenze: Moskau besteht auf beschleunigter Zollabfertigung

Moskau, Russland (Weltexpress). Moskau besteht darauf, die Zoll- und Grenzverfahren für die russischen Hilfsgüter zu beschleunigen, die über die ukrainische Grenze schnellstmöglich in die Region Donbass befördert werden müssen, wie aus einer Mitteilung des russischen Außenministeriums hervorgeht.mehr...


Hilfskonvoi darf nicht behindert werden - 14.08.2014 13:43

Kiew droht mit Stopp für russischen Hilfskonvoi im Falle unkorrekter Grenzüberquerung

Kiew, Ukraine (Weltexpress). „In einem solchen Fall wird die Autokolonne gestoppt. Deren Weiterfahrt wird mit allen Kräften verhindert, sagte Lyssenko auf die Frage nach Handlungen der ukrainischen Behörden im Falle der Nichteinhaltung der Bedingungen der Grenzüberquerung durch den Hilfskonvoi.mehr...


Hilfskonvoi darf nicht behindert werden

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Der russische Hilfskonvoi muss ungehindert Donezk erreichen können. Putin schickt Hilfsgüter und keine Waffen, das sollte auch die Bundesregierung unterstützen.mehr...

Von:Wolfgang Gehrcke

Russischer Hilfskonvoi vor ukrainischer Grenze: Moskau besteht auf beschleunigter Zollabfertigung - 16.08.2014 14:31

Bereits 78.000 Asylbewerber aus Ukraine in Russland

Moskau, Russland (Weltexpress). Aufgrund der Gefechte in der Ost-Ukraine haben bereits rund 78.000 Flüchtlinge aus diesem Land laut der russischen Migrationsbehörde FMS Asyl in Russland beantragt.mehr...


Treffer 1 bis 15 von 2128

Weltexpress Fotostrecken

Fotostrecken

Weltexpress TV

Deine flash Version entspricht nicht der benötigten Version 9.0.0 für diese Website. Aktualisiere dein Plugin unter http://www.adobe.com/shockwave/download/

Weltexpress Radio